Ausflug buchen / Ausflug Lovcen Mausoleum

« Zurück Zu Suchergebnisse
Einzelheiten für Ausflug Lovcen Mausoleum:
Starttage Mon, Don, Fre
Reiseleiter/-in Deutsch
Dauer 1 Tag
Stornierung Kostenlose Stornierung bis zu ...
38€ /Person
Folgen Sie Globtour Montenegro, das führende Reisebüro in Montenegro, zu der letzten Ruhestätte vom Petar dem Zweiten Petrović Njegoš, seinem Mausoleum auf dem Berg Lovćen.

Lassen Sie uns Ihnen etwas über die berühmte montenegrinischen Dynastie Petrović Njegoš erzählen. Auserdem stellen wir Ihnen den großen Bischof und Dichter Petar dem Zweiten Petroviš Njegoš vor. Folgen Sie uns zu seiner letzten Ruhestätte, seinem Mausoleum auf dem Berg Lovćen.
Nur 30 km von der Küste entfernt verwandelt sich das Relief von Montenegro in das rohe und fast unzugängliche Karstgebiet des Lovćen Gebirges. Dieses Gebiet ist die Grenze zwischen der Küste und dem Festland von Montenegro, von zwei Klimatypen, dem mediterranen und dem kontinentales, beeinflusst. Die Stadt Cetinje, im Karstgebiet gelegen, umgeben von den Klippen und den gefrorenen Kalkgipfeln von Lovćen, war jahrhundertlang das Schlachtfeld und auch der Zufluchtsort des montenegrinischen Volkes, sowie der Sitz einer sehr wichtigen Dynastie, Petrović Njegoš, auf welche die Montenegriner sehr stolz sind. Petar der Zweite, Petrović Njegoš, das fünte Mitglieder der Dynastie, verdient wohl einen besonderen Platz in der Geschichte und Kultur Montenegros. Er hat auch einen besonderen Platz für seine letzte Ruhestätte ausgesucht und beobachtet von diesem Ort immer noch sein Land und Volk.

Reiseverlauf

Besichtigung: Cetinje

Wir starten von Ihrem Hotel aus und fahren auf die Berge hinauf. Rasch machen wir eine kurze Pause oberhalb der Riviera von Budva, um ihre Schönheit zu bewundern und Panoramabilder von ihren Stränden und Siedlungen zu machen. In ca. 45 Minutem erreichen wir Cetinje, die ehmalige königliche Hauptstadt Montenegros. Über 200 Jahren kämpfte die Dynastie Petrović gegen die Türken für die Unabhängigkeit ihrer Heimat und erlangten diese endgültig am Ende des neunzehnten Jahrhunderts. Als ein Gottesgeschenk für das jahundertlange Leid und den hartnäckigen Kampf für die Religion, Kultur und Freiheit, kam die Annerkennung der montenegrinischen Unabhängigkeit im Berliner Kongress im Jahre 1878. Seitdem entwickelte sich Cetinje rasant. Diese kleine Stadt erhält bis heute noch die Beweise der geistlichen und weltlichen Macht der Dynastie Petrović. Wir machen einen Spaziergang zum Stadtzentrum. Jedes Haus auf dem Hauptplatz wird Ihnen einen Teil der Geschichte Montenegros erzählen.

Besichtigung: Biljarda

Dieses Mal haben wir für Sie die Besichtigung der sogenannten Biljarda, die ehmalige Residenz von Petar dem Zweiten Petrović Njegoš – Fürsten und Bischof, großartiger Dichter und Philosoph ausgesucht. Das Haus hat den Namen nach dem Billardtisch bekommen, den der Bischof in Wien gekauft hat. In diesem Haus brachte Petar der Zweite seine Gedanken auf das Papier und verfasste sein vorzügliches Gedicht „Bergkranz“. Hier fühlen Sie die Zeit, die Umstände und die Bedingungen, unter denen Petar der Zweite dieses herausragende literarische Werke des 19. Jahrhunderts schuf.
In einem großen Pavillon aus Glas neben Biljarda wurde ein großes Relief von Montenegro im Jahre 1917 geschaffen. Das Relief zeigt wie gebirgig Montenegro wirklich ist. Hier erkennen Sie, warum keine ausländische Macht es jemals geschafft hat, das Land effektiv zu besetzen.
Nach der Besichtigung der Biljarda haben Sie etwas Zeit zu Ihrer freien Verfügung. Machen Sie einen Spaziergang in der Fußgängerzone oder eine Kaffeepause im Stadtzentrum. Wir empfehlen Ihnen auch die Besichtigung des Klosters von Cetinje und der kleinen Kirche in der Nähe. Dort werden die Gräber einiger Mitglieder der Dynastie Petrović aufbewahrt.

Besichtigung: Njegos‘s Mausoleum

Etwa 20 km von Cetinje entfernt, im Lovćen massiv steht das Mausoleum vom Petar dem Zweiten Petrovic Njegos voller Stolz auf dem zweithöchsten Berggipfel. Um den Wunsch ihres Herrschers zu respektieren, errichteten die Montenegriner eine Kapelle, noch während seiner Lebzeiten. Später wurde die Kapelle durch das Mausoleum ersetzt, ein Werk des berühmten kroatischen Bildhauers Ivan Meštrović.
Wir fahren auf eine enge, kurvige Straße bis zum Berggipfel Jezerski vrh (die Seespitze). Nachdem wir 461 Stufen auf der Seespitze hinter uns gebracht haben, nehmen Sie einen tiefen Atemzug der frischen Luft und halten Sie die Augen weit offen. Wenn Sie sich um ihre Achse langsam drehen, werden Sie von der Aussicht auf die Bucht von Kotor, dem Skutarisee, den hohen Berge im nördlichen Teil Montenegros und sogar auf Albanien erstaunt sein. In dem Mausoleum finden Sie die Figuren der zwei montenegrinischen Frauen aus schwarzem Granit, sowie die Figur und den Marmor-Sarkophag von Petar dem Zweiten Petrović Njegoš.
Mit dem Besuch des Mausoleums wird die Geschichte über einen großartigen Herrscher und Dichter vervollständigt. Wir fügen hier die Naturschönheit, Kultur und Geschichte Montenegros zusammmen und bekommen ein lebendiges Bild eines Volkes auf dem bergigen Balkan.

Noch ein Ausflug von Globtour Montenegro:

Anmerkung: Die Preise der Ausflüge sind in der Sommersaison, vom 01.05. bis 30.09, gültig. Außerhalb der Saison organisieren wir individuelle Ausflüge.

Im Preis inbegriffen:

Esen
  • Getränk
  • Imbiss

Transport
  • Bus

Eintrittskarten
  • Mausoleum
  • Musolem

Reiseleitung
  • Lizenzierte Reiseleitung

Ausflug buchen

  • Datum
  • Abholungszeit und -ort
  • Erwachsene
  • Kinder