Ausflug buchen / Ausflug Bahnerlebnisse

« Zurück Zu Suchergebnisse
Einzelheiten für Ausflug Bahnerlebnisse:
Starttage Fre
Reiseleiter/-in Deutsch
Dauer 1 Tag
Stornierung Kostenlose Stornierung bis zu ...
53€ /Person
Globtour Montenegro, das führende Reisebüro in Montenegro, präsentiert Ihnen eine abenteuerliche Bahnfahrt durch die Natürschönheiten Montenegros.

Erleben Sie am selben Tag während der Hinfart aus der Vogelperspektive die imposante Moraca Schlucht vom fahrenden Zug aus und bei der Rückfahrt vom Bus aus, die engste und die tiefste Stelle der Schlucht, samt Fotopause.

Die 476 Kilometer lange Bahnstrecke von Belgrad nach Bar an der Adria zählt zu den beeindruckendstend Gebirgsbahnen Europas. Eine Strecke die von dem ehmaligen Präsidenten Yugoslawiens, Josip Broz Tito, gerne befahren wurde. Tito empfing in seiner rollenden Residenz, den Blauen Zug, viele Großen der Welt: Arafat, Breschnew, Nehru, Nasser, Mitterand und Brandt. 175 km der Bahstrecke gehören zu dem Land der schwarzen Bergen.

Reiseverlauf

Busfahrt von Budva nach Bar

Wir fahren mit dem Bus von Budva nach Bar, am schönsten Kustenabschnitt Montenegros, an sehr bekannten Urlaubsorten vorbei: Becici, Milocer, Sveti Stefan, Petrovac und Sutomore. Längst dieser Küstenstrecke reihen sich wie an einer Perlenkette ein schöner Kies- und Sandstrand an den anderen.

Bahnfahrt von Bar nach Kolašin

In Bar steigen wir in den komplett renovierten und vollklimatisierten Zug ein und fahren weiter zum spektakulärsten See der Balkanhalbinsel: den Skutarisee Nationalpark. Schon am Anfang der Strecke erwartet uns der 6,2 km lange Sozina Tunnel, der längste von über 100, die in den montenegrinischen Gebirge gebohrt wurden. Wir fahren am Fischerdorf Virpazar vorbei. Im Jahre 1952 wurde eine Brücke über dem Skutarisee gebaut. Die selbe wird auch für die Bahnstrecke verwendet. Rund um die Brücke erstrecken sich verschiedene Zeugen der stürmischen Geschichte Montenegros – Kirchen, Klöster, Festungen, Dörfer, sowie die üppige Vegetation, vor allem Schilfrohr. Weiter durch die Zeta Ebene, bis zur Hauptstadt von Montenegro: Podgorica. Der Zug schlängert sich bald auf der rechten Uferseite vom Fluss Moraca, an den Weinbergen und Obstgärten vorbei. Langsam steigen wir immer weiter und höher durch die imposante Moraca Schlucht (von 12 m in Bar auf 1.032 m bei Kolasin). Dabei überqueren wir die höchste Eisenbahnbrücke Europas (201 Meter): die Brücke über die Mala Rijeka, eine Stahlbrücke auf Betonpfeilern. Sie ist leicht gebogen, dadurch kann man ihre Höhe gut verfolgen. Aus Sicherheitsgründen fährt der Zug nur im Schritttempo, somit werden wir genug Zeit haben die wundervolle Aussicht zu bewundern.

Mittagessen in Kolašin

In Kolasin verlassen wir den Zug und machen unser Mittagessen im Stadtzentrum. Kolasin ist ein sehr bekannter und sehr beliebter Sommerurlaubsort (Luftkurort) und auch ein Wintersportzentrum im Landesinneren von Montenegro. Die Stadt liegt am Fuße des Berges Bjelasica, das grünste Gebirgsmassiv Montenegros.

Rückfahrt von Kolašin nach Budva mit dem Bus

Nach dem Mittagessen fahren wir mit dem Bus zum berühmten Moraca Kloster, erbaut im Jahre 1252. Nach der Klosterbesichtigung geht wieder zurück, über Podgorica und den Skutarisee, mit dem Bergpass oberhalb von Petrovac, damit sie den Panoramablick auf den See und die Adriaküste genießen können.

Noch ein Ausflug von Globtour Montenegro:

Anmerkung: Die Preise der Ausflüge sind in der Sommersaison, vom 01.05. bis 30.09, gültig. Außerhalb der Saison organisieren wir individuelle Ausflüge.

Im Preis inbegriffen:

Esen
  • Mittagessen

Transport
  • Bus
  • Zug

Reiseleitung
  • Lizenzierte Reiseleitung

Ausflug buchen

  • Datum
  • Abholungszeit und -ort
  • Erwachsene
  • Kinder